THE WITCHER bringt mehr Horror als Fantasy

Wenn ab dem 20. Dezember 2019 auf Netflix die Serien-Adaption THE WITCHER auf Netflix startet, werden dabei eher Horrorfans auf ihre Kosten kommen, als die Fantasy-Fraktion. Das zumindest erzählt Julian Parry den US-Kollegen von GamesRadar.com. Parry ist für die Effekte der Videospielumsetzung verantwortlich.

Der Fokus liege viel mehr auf Kreaturen, wie der Striege, eine Art verfluchte Frau, die ziemlich gruselig daher kommt. Große Massenschlachten, die auch von riesigen Armeen auf großen Schlachtfeldern, wird es demnach nicht geben. Man wollte auf 10.000 CGI-Soldaten verzichten und lieber Dinge umsetzen, die physisch im Set darstellbar sind.

Ab dem 20. Dezember 2019 ist die erste Staffel der Serie auf Netflix zu sehen und umfasst acht Folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.