BLACK CHRISTMAS – Wird das Remake blutarm?

Wie die Kollegen von Schnittberichte.com erfahren haben, wurde das Slasherremake zu Black Christmas in den USA nun von der MPAA freigegeben. Allerdings nicht mit einem Slasher-üblichen R-Rating, sondern mit dem PG13-Rating, was vermuten lässt, dass es nicht allzu blutig zur Sache geht. Erfahrungsgemäß werden Filme in Deutschland mit dem amerikanischen R-Rating von der FSK ab 16 oder 18 freigegeben, während PF13-Filme in der Regel eine Freigabe ab 12 oder 16 erhalten. Das sagt freilich nichts über die Qualität des von Blumhouse produzierten Horrorfilms aus, aber der Fokus scheint dann doch eher auf gruselige Atmosphäre, als auf blutiger Action zu liegen.

Dass das funktionieren kann beiwies zu letzt die Horrorgroteske Happy Deathday und ihre Fortsetzung Happy Deathday 2 U, die trotz Freigabe ab 12 durchaus über einen gewissen Thrill verfügen. Black Christmas startet ab dem 12. Dezember 2019 in den deutschen Kinos. Demnach werden wir schon bald erfahren, was die deutsche FSK zum Film sagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.