NIGHTMARE ON ELM STREET – Freddy kommt zurück

Freddy Krueger’s Schöpfer Wes Craven weilt ja leider nicht mehr unter uns. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Filmrechte an dem Traummonster mittlerweile wieder dem Nachlass von Craven gehören. Dort, so haben die Kollegen von BloodyDisgusting.com erfahren, laufen nun die Planungen auf Hochtouren. Noch gibt es keinerlei offizielle Ankündigungen, aber die US-Kollegen wollen erfahren haben, dass man definitiv ein A Nightmare on Elm Street-Projekt plant. Dabei kommt ein weiterer Film genauso in Frage, wie auch eine TV-Serie. Erste Gespräche mit HBO soll es bereits gegeben haben.

Freddy-Darsteller Robert Englund hat bereits angekündigt ein letztes Mal bereit zu sein den Messerhandschuh überzuziehen. Dennoch gilt es als sicher, dass die Rechteinhaber sich derzeit Gedanken machen, wie man die Reihe in die Zukunft retten kann. Mit anderen Freddy-Darstellern tut sich die Fangemeinde schwer, wie man am Remake von 2010 gut sehen kann. Dort galt die Abwesenheit von Robert Englund als einer der wichtigsten Kritikpunkte an der Neuauflage. Damals übernahm Jackie Earle Haley die Rolle des Traumkillers.

Wie auch immer es weiter geht, auch wir Fans sollten uns eines klar machen: Entweder man akzeptiert in sehr naher Zukunft einen anderen Hauptdarsteller, denn Robert Englund wird nunmal nicht jünger oder es wird keine neuen Auftritte von Freddy Krueger geben. Wir sind auf jeden Fall gespannt, was man sich einfallen lassen wird, um auch die nächsten Generationen den Schlaf fürchten zu lehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.